MENÜ

Großer Hafenrundlauf eröffnet den 1. Hamburger Elbinselcup

Der Zollzaun ist weg, Deich frei für die Läufer! Premiere für den ersten Spreehafenlauf auf der Veddel, rund um “Hamburgs neue kleine Außenalster” (passenderweise gleich bei Strandwetter). Über 100 Jahre lang war das (jetzt ehemalige) Freihafengebiet Spreehafen fast unzugänglich, erst im Januar dieses Jahres fiel der Rest des Zaunes. Dahinter gibt es nun eine gut vier km lange Laufrunde mit historischem Hafen-Industrie-Charme zu entdecken: Deich, alte Stahlbrücken, Gleisanlagen, Hafenbecken, eine gefühlt ewig lange Flutschutzmauer und etwas Kopfsteinpflaster – das läuferische Gegenstück zu einer Hafenrundfahrt (Tickets und Abfahrt: Harburger Chaussee, Nähe (S) Veddel).

Einmal (plus Auftaktstück) ist die einigermaßen flache und schnelle Runde für den 5 km Lauf zu durchlaufen, dreimal für den 13,6er, der auch erster Wertungslauf für den 1. Elbinsel-Cup ist (bestehend aus Spreehafenlauf, dem hella Inselparklauf (eine weitere Laufpremiere am 21. August) und dem Lichterlauf Harburg am 20.9.). Vielleicht wird der Elbinselcup für den Hamburger Süden das, was für Hamburg nordelbisch der hella-Laufcup ist?

Weder aus dem Hamburger Norden noch Süden, sondern aus Lübeck kommt der Premierensieger Dennis Mehlfeld (er startet allerdings seit dem Jahreswechsel für das Laufteam Haspa Marathon Hamburg). Als 2:27 Marathonläufer hat er in der Region beim Straßenlauf nicht viel Konkurrenz. Er freute sich über die nette Strecke, grandioses Wetter und eine „gelungene Erstveranstaltung“. Mit 44:39 lag er fast zwei Minuten vor Tilman Deneke, und in der Cup-Wertung liegt er sogar 7½ Minuten vorne.

Auch die erste Frau, Annika Krull (für TV Beckum startend, aber seit einiger Zeit in Hamburg) legte einen Solo-Lauf hin – sie hatte nur fünf Männer vor sich und konnte gegen Ende sogar noch ein paar Läufer überrunden. In 52:50 und acht(!) Minuten vor der zweiten Frau lief sie durchs Zieltor. Die lange Passage an der Flutschutzmauer gefiel ihr zwar nicht so sehr, aber dafür fand sie Lob für die Organisation der Veranstaltung. Ordentliche Verpflegung, Urkunden, Nettozeitmessung (mit BMS-Chip) gehören mit dazu. Wer Annika Krull den Gesamtsieg im Cup bei den nächsten zwei Wertungsläufen abnehmen will, wird sich beim Inselparklauf und Lichterlauf ranhalten müssen.

Eine versteckte Perle in der Ergebnisliste: Hamburgs derzeit wohl leistungsstärkster M60- Läufer Joachim Krüttgen (Hamburger Sportclub), diese Saison in Rekordlaune (vor wenigen Wochen beim Ratekauer Straßenlauf 10 km 36:45) lief mit einer 17:56 die 5 km Runde fast eine Minute schneller als der Hamburger Rekord über 5000m Bahn für seine Altersklasse (und wurde Gesamt-Zweiter). Da auf nicht bestenlistenfähiger Strecke und Distanz gelaufen, wird das allerdings keinen Eingang in eine offizielle Bestenliste finden.

117 Teilnehmer sind aktuell in der Cup-Wertung – mehr als die Hälfte der 13,6 km Läufer werden also voraussichtlich in fünf Wochen zum zweiten Wertungslauf durch den Park der igs (Internationalen Gartenschau) antreten – der ist gleich nebenan, nur eine S-Bahn- Station weiter (Wilhelmsburg).

13,6 km, Bruttozeiten

Damen
1. Annika Krull, TV Beckum, 52:50
2. Martina Lehmann, BSG, 1:00:57
3. Tamara Prenzel, Tobende Körper, 1:01:25

Herren
1. Dennis Mehlfeld, Laufteam Haspa Marathon Hamburg, 44:39
2. Tilman Deneke, Hamburg, 46:24
3. Eike Hübenthal, Tri Bandits / TSG Bergedorf, 47:31

5 km

Damen
1. Nicole Krenzer, Hamburger Laufladen, 21:53
2. Birthe Helms, USC Paloma, 24:51
3. Nina Krüger, 26:00

Herren
1. Florian Thieben, LAV Husum, 17:00
2. Joachim Krüttgen, Hamburger Sportclub, 17:56
3. Frank Kupper, Post SV Buxtehude, 18:12

Erster Zwischenstand 1. Elbinselcup (Nettozeiten)

Damen
1. Annika Krull, TV Beckum, 52:49
2. Martina Lehmann, BSG, 1:00:47
3. Tamara Prenzel, Tobende Körper, 1:01:21

Herren
1. Dennis Mehlfeld, Laufteam Haspa Marathon Hamburg, 44:39
2. Matthew Dunne (GBR), VAF, 52:15
3. Michael Juntermanns, Hamburger Sportclub, 53:30

Zu den Ergebnislisten (incl. Cup-Zwischenstand)

weitere News

© 2017 BMS Sportveranstaltungs GbR